Wer übernimmt die Kosten für die Menüs von Leig?

Grundsätzlich müssen Sie oder Ihr Angehöriger die Kosten für die Menüs von LeiG selbst tragen. Jedoch ist es in bestimmten Fällen möglich, bei Ihrem zuständigen Sozialamt einen Zuschuss zu den Kosten des (Mittag-)Essens zu beantragen. Dieser Mehr- und Sonderbedarf ist im Sozialgesetzbuch § 30 SGB XII geregelt. Um einen Zuschuss vom Sozialamt zu erhalten, muss beim Amt mittels ärztlichen Attests mit Diagnose und Begründung nachgewiesen werden, dass das Mittagessen aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst zubereitet werden kann und die Mehrkosten für die Menüs nicht aus eigener Tasche getragen werden können.

Besteht bereits ein Anspruch auf Grundsicherung im Alter, ist davon auszugehen, dass einem Zuschuss für das Essen leichter stattgegeben wird. Jedoch ist dies jeweils auch von der individuellen Situation sowie vom Bundesland und Ort abhängig, in welchem ein Senior oder ein Mensch mit Beeinträchtigung lebt. In diesem Zusammenhang spricht man auch von Einzelfallentscheidungen.

Bewahren Sie daher die von uns erhaltene Rechnung Ihrer Menü-Bestellung in jedem Fall auf. Diese können Sie bei positivem Bescheid zur Abrechnung mit Ihrem zuständigen Sozialamt nutzen.